ANNAHÜTTE GESCHICHTE

Die Spannung steigt

Die Spannung steigt, als wir zu dritt über den hart gefrorenen Schnee zum Standort Annahütte am Jepca-Sattel aufsteigen. 800 Höhenmeter sind zu überwinden. Wird die Sonne auf uns warten, um schöne Fotos schießen zu können?

Der Anblick ist überwältigend. Die Sonne scheint fast schon waagrecht über das kleine Felsplateau. Wir können in die Ferne sehen, über das Drautal bis zu den Hohen Tauern und bis zum Triglav, dem höchsten Berg Sloweniens.

Während mehrerer Stunden Auf- und Abstieg erfahren Andrea und ich viel über die Sprachgruppen Kärntens, Sloweniens und des italienischen Kanaltals. Die Harmonie von 1000 Jahren gemeinsamer Siedlungsgeschichte ist im Wesentlichen erst im 20.Jahrhundert durch politische Ereignisse zerrüttet worden. Die Idee einer Friedenskapelle am Bergkamm wird auf dieser Wanderung geboren. Eine neue Annahütte am Verbindungsweg zwischen Kärnten und Slowenien können wir uns besser denn je vorstellen.

Dr. Marietta Ulrich-Horn, Präsidentin

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/23/d897844219/htdocs/app898110329/wp-includes/media.php on line 467
Scroll to Top